ES

HULK

 

Die Figur "der Hulk" stammt aus dem englischen Roman "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde" von Robert Louis Stevenson. Dieser Geschichte liegt der Vietnamkrieg von 1960 zugrounde.

Die USA zog mit großem Stolz in diesen Konflikt. Als der Krieg zu scheitern drohte, wurde ein US-Soldat von heftiger Panik ergriffen. Aus seinem Dilemma entwickelte sich der Charakter des Hulk.

Das Wesen des Menschen

 

Dem Wesen nach ein Mensch (poetische, philosophische Variante).

Der Mensch ist nicht vollkommen und er kämpft oft gegen seine eigene Unsicherheit. In unserem Inneren erleben wir die Wechselbeziehung von Gut und Böse. Unsere ständige

Enscheidungsnot ist ein Dilemma. Wir stehen in einer oft polaren Zweiseitigkeit, die uns zu zerreißen droht. Als ich mein Projekt "vertraute Fremde" über die menschliche Außenseite bearbeitet habe, beschäftigte ich mich auch mit dem Thema das persönliche, innere Gesicht.

Das typische an Hulk ist, dass er sich selbst in seiner Hautfarbe verändern kann. Wenn er aus irgend einem Anlass sehr zornig und böse wird, läuft er grün an. Im westlichen Verständnis steht Grün unter anderem für giftig und eine böse Tugend. Ich finde es sehr interessant, dass man in der klassischen Malerei die Hautfarbe als Inkarnat, zunächst mit Grün untermalt hatte. Diese Technik gibt dem Fleischton seine nötige Stabilität und in der Bedeutung findet sich auch hier etwas Doppeltes, ein Zweifaches. Mit diesem künstlerischen Aspekt der Haut verknüpfe ich das allgemein Menschliche. 

 

Vorlage

 

Hautfarbe des Hulks

Selbstbildnis 'ES', 2013

 

Zeichnung, Farbstift auf Papier, 21 x 29 cm

Austausch von Hautfarbe

Selbstbildnis 'ES', 2013

Fotokollage, Nylon auf Foto, 200 x 300 cm

Mein Gemälde wird durch die digitale Vorlage am Computer in Pixel aufgelöst. Das Mosaikteilchen scheint farbiger und bunter zu sein. Wenn ich es dann mit einem feinen Nylonstoff überziehe, entsteht ein neuer Farbiger Reiz. Der Butwert wandelt sich in einen opaken, scheinbar stabilen Bildwert. Es ist mir ein wichtiger Punkt, dass die Zeichnung von Hulk mehrfach gewandelt und als visuelles Struktur durch digitale Bearbeitung erneut reproduziert und rekonstruiert wird. Es ist die Suche nach Zweiseitigkeit vo Subjekt und Objekt. Hier ändere ich das Originalbild in eine Fotokollage im Format 300 x 200 cm.

 

Die Kollage ist meinem Körpfer entnommen und wird umgekehrt mit den Farben des Körpers von Hulk ausgetauscht. So nimmt meine Figur die Grünfarbe an. bei einer Präsentation stelle ich gerne die Vorlage neben dem Bild aus, damit der Betrachter die Beiden vergleichen und feststellen kann., wie das Origial metamophosiert ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: BLICKWECHSEL 2013, Rundgang Alanushochschule